dance . choreography . theater . coaching

St John Passion

1784

Musik: James MacMillan
Musikalische Leitung: Simon Halsey
Regie / Choreographie: Lars Scheibner
Licht / Raum: Rico Heidler
Länge: ca. 180 Minuten - mit Pause
Premiere: 14.03.2009 Konzerthaus Berlin

Ich stellte hier dem einzigen Solisten des Werks, Mark Stone, einen Tänzer, Gilles Welinski, gegenüber. Dadurch werden die im verkündigten Jesus Christus angelegten Dualitäten Mensch/Gott, Körper/Geist, Erniedrigter/Triumphierender auf einem schmalen „Kreuzweg“ vor dem Orchesterpodium spannungsvoll in Szene gesetzt. Die Materialien Orchesterklang, menschliche Stimme und menschlicher Körper des Tänzers treffen auf die Materialien Erde, die für die Erschaffung des Körpers steht, Stein, für den zu gehenden Kreuzweg, und Holz, für den zu tragenden Kreuzbalken. Sie lassen als Raumelemente die archaische Substanz der Passionsgeschichte spürbar werden.